Die Elsteraue in Plauen

Die Broschüre erzählt von der aufstrebenden Industrie einer Stadt mit Weltgeltung und den außerordentlich innovativen Entwicklungen im Fahrzeug und Maschinenbau. Es wird geschildert, wieso der sächsische Stickmaschinenbau als weltweit agierende Branche seine Wiege in der Plauener Elsteraue hat und auch, dass es eine der heute renommiertesten  Automobilmarken vielleicht gar nicht gäbe ohne den unternehmerischen Mut und das Kapital aus Plauen.
Die Einflüsse der legendären Kunstschule werden angerissen, und auch, wie es zum Bau des ersten Theaters in Plauen kam und welche kulturelle Blüte die Stadt einst erlebte.

Mehrere Autoren lieferten Beiträge zur Elsteraue. Bislang kaum aufgearbeitet, schreibt Beate Schad beispielsweise über die Geschichte der Textilveredelung. Engagierte Vereine schildern städtebauliche Entwicklungen - beginnend im frühen Mittelalter. Und Bernhard Weisbach führt durch seinen Garten am Weisbachschen Haus. Dieses und vieles mehr umreist diese Broschüre. Ein Dank ergeht an alle Unterstützer dieses Projekts!

Eingebunden in diese Publikation ist das Kunst-Projekt “europleinair 2012”

Dieses Produkt ist außerdem erhältlich bei:

Thalia-Buchhandlung

Stadtgalerie Plauen 

Vogtlandmuseum Plauen

08523 Plauen, Nobelstraße 8-13

Komturhofverein Plauen

Komturhof - geöffnet zu Veranstaltungen

Tourist-Information Plauen

08523 Plauen, Unterer Graben 1 (Rathaus)

Die Elsteraue in Plauen

[zurück zur Übersicht]

Softcover 21x21 cm, 80 Seiten

Einzelpreis: 5,99 EUR

Christian Pöllmann, Petra Macht und weitere Autoren

Die Elsteraue in Plauen

edition ad astra

sterne edition logo
sterne edition logo-2

Eigenverlag der ad astra Entwicklungsgesellschaft UG (haftungsbeschr.) Plauen